HWR Göhrde

Termine der Bewegungsjagden im Forstamt Göhrde

Die Offenlegung der Drückjagdtermine hat ausdrücklich zum Ziel, die Schalenwildbestände im Rahmen des Jagdkonzeptes gemeinsam, effektiv und waidgerecht zu bejagen. Dabei ist die Einhaltung einiger Grundregeln und Sicherheitsmaßnahmen unabdingbar. Die wichtigsten Punkte an dieser Stelle in Kürze:
- Reviernachbarn informieren sich und gehen vertrauensvoll miteinander um.
- Reviere beteiligen sich aktiv mit Treiber- und Hundeeinsatz.
- Synchrone Zeiten des Treibens und des Hundeeinsatzes
- Mindestabstand der Stände zu Grenzen 60 m
- Absprachen zu den Ständen in Grenznähe, Warnhinweise
- Gründliche Einweisung der Jäger in Sicherheit und Freigabe
- Sorgfältiges Nachsuchengeschehen

Mehr dazu lesen Sie im Jagdkonzept....

zurück