Aktuelles

Über den Grenzstein geschaut: Ein Fenster zum Wald

Alte Wälder neu erleben!

Seit 1985 befindet sich in Göhrde an der König-Georg-Allee das Waldmuseum. 2010 bekam das Waldmuseum einen neuen Namen: Naturum Göhrde. Die interessante Ausstellung zur Natur- und Jagdgeschichte der Göhrde wurde gleichzeitig im Rahmen des Projektes „Natur erleben“ komplett überarbeitet und erweitert. Als Neuheiten sind Themen über Waldökologie und Waldnaturschutz sowie zur nachhaltigen Symbiose zwischen Mensch und Wald hinzugekommen. Die Bausteine Waldmuseum, Naturlehrpfad und Erlebnis-Parcours bilden nun das Naturum Göhrde.

Im Naturum finden zudem wechselnde Ausstellungen rund um die Themen Wald und Natur statt. Verschiedene Präsentationen erläutern Zusammenhänge, z.B. die Ziele moderner Forstwirtschaft oder das Wechselspiel zwischen Wald und Wild.

Nach Absprache steht das Naturum Interessierten auch temporär zur Miete für eigene Veranstaltungen und Themen zur Verfügung.

Das Naturum und seine Umgebung soll zukünftig auch zu einem Ort der Weiterbildung und von Seminaren werden.

Drinnen lernen und verstehen, draußen erleben und begreifen: Schautafeln, Präsentationen, Videos, Fotografien und Diorahmen stimmen den Besucher im Museum auf den Naturlehrpfad und den Erlebnis-Parcours rund um das Waldmuseum ein.

An jedem 3. Sonntag im Monat bietet das Naturum Göhrde von 14 - 17 Uhr eine begleitete Wanderung auf dem Natur- und Wanderlehrpfad des Naturums an. Die Strecke beginnt und endet am Naturum und geht über etwa 5 km. Treffpunkt ist um 13.45 Uhr am Museum. Mitzubringen sind festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung und gute Laune.

Das Naturum steht auch Hochwild- und Hegeringen für Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Exkursion nach Absprache zur Verfügung!

Das Naturum finden Interessierte unter www.naturum-goehrde.de, sowie unter facebook, YouTube und Twitter...

zurück